Allgemeine informationen:

Warum die Projektwoche „Nächtliche Arbeitswelt“ (kurz Nachtwoche genannt) ?


Mit der Nachtwoche können mehrere wichtige übergeordnete Ziele verfolgt werden:

 

 

Es geht in der Sekundarschule vor allem darum, die Jugendlichen optimal auf das Berufsleben vor zu bereiten.

 

Mit der Nachtwoche leisten wir einen wichtigen Beitrag dazu! Die Nachtwoche ist auch eine Art Schnupperwoche, während der nachtarbeitende Berufe erkundet werden. Wir haben unsere eigene Schulhausbäckerei, welche nachts frische Zöpfe backt. Auch ein Blog wird über Nacht geschrieben. Wir besuchen Feuerwehr und Weberei im Dorf und verschiedene Industrie- und Dienstleistungsbetriebe – alles mitten in der Nacht – und staunen, wer alles nachts arbeitet, damit unser Land funktioniert. Rund jeder 6. Arbeitnehmer arbeitet nachts. Tendenz steigend. Nachtarbeit ist in der heutigen Zeit nicht mehr wegzudenken. Viele unserer jetzigen Schülerinnen und Schüler werden bald damit konfrontiert und regelmässig auch nachts arbeiten. Wir finden es richtig, dass dieser Umstand thematisiert wird und die SchülerInnen einmal die Möglichkeit haben, die Nachtarbeit auszutesten. 

 

 

Auch die Förderung der Gemeinschaft steht während dieser Woche im Vordergrund.

 

Die Schülerinnen und Schüler besuchen unsere Nachtschule in gemischten Gruppen mit Teilnehmern aus allen Klassen. So lernen wir uns über die Klassen hinaus besser kennen. Die grosse Pause mit Verpflegung bietet die Gelegenheit mit Freunden „abzuhängen“ und über die gemachten Erfahrungen zu plaudern. Die Nachtwanderung mit Fackeln mit anschliessendem Kinobesuch nach Mitternacht ist ein aussergewöhnliches Erlebnis, welches die ganze Sekundarschule zu einer Einheit zusammen schweisst. Man wird auch noch in einigen Jahren über diese gemeinsamen Erlebnisse plaudern.

 

 

Die Schüler übernehmen Verantwortung.

 

Bei der Schulhausbäckerei und der Zeitung/Webseite sind wir auf die Zuverlässigkeit der SchülerInnen voll angewiesen. Wenn ein Schüler/eine Schülerin versagt, kann dies die ganze Produktion verzögern und wir werden nicht rechtzeitig fertig. Es braucht den Einsatz aller!

 

Vor allem muss man auch eigene Grundbedürfnisse wie Müdigkeit etc. wegstecken und sich übergeordneten Zielen unterordnen.

 

Aktuelle Infos und Berichte finden Sie im Blog!

Gerne beantworten wir dort auch Ihre Fragen. Verwenden Sie dafür bitte das Kontaktformular unten.


Kontakt:

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.